Praxis für Psychotherapie
Dipl.-Psych. Tanja Harrer

Praxis für Verhaltenstherapie und Hypnose - Alle Kassen und Privat

Psychologische Psychotherapeutin Dipl.-Psych. Tanja Harrer

Termine nach Vereinbarung:  Telefon 0711 - 5062 4861

Bitte nutzen Sie für Terminanfragen die telefonischen Sprechzeiten:

Dienstag:         8.10  -  9.30 Uhr
Mittwoch:      16.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag:  13.00 - 13.30 Uhr

Korrespondenz per E-Mail ist leider nur möglich für Patienten, die bereits in der Praxis angemeldet sind.

Praxisprofil

Psychotherapeutische Praxis für Erwachsene:
Verhaltenstherapie und Hypnose

Behandelt werden

- Psychische Probleme und Störungen aufgrund einer akuten Belastungssituation (Tod, Trennung, Arbeitsplatzverlust etc.)
- Ängste und Phobien
- Depressionen
- Posttraumatische Belastungsstörungen
- "seelische Folgen frühkindlicher emotionaler Mangelzustände" (so genannte Persönlichkeitsstörungen, z.B. Borderline-Störung)
- Zwangserkrankungen
- Essstörungen
- Psychosomatosen (körperliche Erkrankungen mit psychischer Ursache oder psychischem Einflussfaktor)
- Therapeutische Begleitung und Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung von chronischen körperlichen Erkrankungen
- Therapeutische Begleitung und Rückfallprophylaxe bei psychotischen Erkrankungen

Abrechnung

Die Kosten für Verhaltenstherapie werden bei entsprechender Indikation von gesetzlichen wie privaten Krankenkassen sowie Beihilfestellen übernommen. Hypnotherapie wird von gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht übernommen. Bei privaten Krankenkassen sollte im Einzelfall geklärt werden, ob eine Kostenübernahme möglich ist. Eine hypnotherapeutische Sitzung wird gemäß GOT mit 100,55 € (50 min.) liquidiert.

Lebenslauf

Portrait

Geboren 1972 in Stuttgart.

Studium der Diplom-Psychologie an der Universität Konstanz mit Schwerpunkt Klinische Psychologie mit Abschluss 1999.

Weiterbildung in Verhaltenstherapie am Stuttgarter Zentrum für Verhaltenstherapie mit Approbation als Psychologische Psychotherapeutin im Jahr 2006.

1999 bis 2007 stationäre psychotherapeutische Tätigkeit in den Bereichen Suchtrehabilitation, Psychosomatik, Psychiatrie und kardiologische Rehabilitation.

Seit 2005 freie Mitarbeit als Familienrechtsgutachterin in der Gutachtenstelle Stuttgart.

Ausbildung zur Hypnotherapeutin am Klingenberginstitut bei Prof. Dr. Walter Bongartz in Konstanz.

Zertifizierte Hypnotherapeutin der Deutschen Gesellschaft für Hypnose (DGH) seit 2005.

2006-2009 psychotherapeutische Privatpraxis in Rutesheim und Stuttgart.

Seit 2009 Kassenzulassung in Stuttgart durch die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg und Niederlassung in Stuttgart-Vaihingen seit 2010.

Informationen zur Verhaltenstherapie

Was ist Verhaltenstherapie?

Die Verhaltenstherapie gehört neben Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse zu den von den Krankenkassen bezahlten Richtlinienverfahren. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie wissenschaftlich sehr gut abgesichert ist und neue wissenschaftliche Erkenntnisse in ihre Behandlungskonzepte integriert. Verhaltenstherapie geht davon aus, dass Verhaltens zu einem großen Teil gelernt und bestimmten naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegt, die man als Lerngesetze bezeichnet. Diese beschreiben, wie Verhalten gelernt und auch wieder verlernt werden kann. Verhalten im Sinne der modernen Verhaltenstherapie umfasst sowohl das äußere Handeln, als auch inneres Verhalten wie Gedanken (kognitive Verhaltenstherapie), Gefühle, Einstellungen und physiologische Prozesse (Herzfrequenz, etc.).

Bei der Verhaltenstherapie wird mit verschiedenen therapeutischen Techniken (z.B. Expositionstraining, kognitive Umstrukturierung, etc. ) daran gearbeitet, dass problematisches Verhalten wieder verlernt wird und für die psychische und physische Gesundheit funktionaleres Verhalten ersetzt wird. In die moderne Verhaltenstherapie („dritte Welle der Verhaltenstherapie“) haben Themen Eingang gefunden, wie Achtsamkeit und Akzeptanz (Akzeptanz- und Commitment-Therapie nach Hayes; Dialektisch-Behaviorale Therapie nach Linehan) und interpersonelle und psychodynamische Behandlungselemente (Schematherapie nach Young). Der Fokus liegt dabei auf der aktuellen Lebenssituation und der geschilderten Problematik, wobei auch die individuelle Biographie, im Sinne der Lerngeschichte mit in die Therapie einbezogen wird. Die moderne Verhaltenstherapie bezieht im Sinne einer allgemeinen Psychotherapie andere therapeutische Verfahren in ihre Behandlung mit ein (Hypnosetherapie, Gesprächstherapie, Gestalttherapie).

Indikationen für Verhaltenstherapie:

Angststörungen, Depressionen, Zwängen, Posttraumatischer Belastungsstörung, psychosomatischen Beschwerden, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen.

Was passiert in der Verhaltenstherapie?

Zunächst wird gemeinsam mit dem Patienten eine detaillierte Bestandsaufnahme der Beschwerden und der bestehenden Problematik gemacht. Daraus wird eine Problem- und Verhaltensanalyse abgeleitet, d.h. es wird herausgearbeitet wodurch das problematische Verhalten entstanden ist und was zu seiner Aufrechterhaltung beiträgt. Die Behandlung bezieht sich sowohl auf die Symptome der Störung als auch auf die der Störung zugrunde liegenden Probleme und Konflikte. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die aktuelle Problemlage und die Symptomatik des Patienten gelegt. Aus der Verhaltensanalyse werden Behandlungsziele abgeleitet und mit dem Patienten gemeinsam festgelegt. In der Behandlung kommen, je nach Diagnose, spezifische Techniken zum Einsatz, mit denen die Therapieziele erreicht werden sollen. Verhaltenstherapeutische Techniken sind: Expositionsverfahren (z.B. bei Ängsten und Zwängen Konfrontation mit der angstauslösenden Situation in der Vorstellung oder in der Realität), kognitive Umstrukturierung (Veränderung von Gedanken und Einstellungen), soziales Kompetenztraining (konkrete Übung zur Erhöhung der sozialen Fertigkeiten) und Entspannungsverfahren, Achtsamkeitsübungen, DBT-Skillstraining, Techniken aus der Schematherapie.

Informationen zur Hynose

Was ist Hynose?

Hypnose ist eine sehr alte in vielen Kulturen angewandte Heilmethode. Die Hypnose als moderne in Psychotherapie und Medizin angewandte Therapieform ist in ihrer Wirksamkeit wissenschaftlich gut untersucht und sei März 2006 wissenschaftlich anerkannt. In der Hypnose wird über die Einleitung einer Trance Zugang zu unterbewussten Ressourcen gefunden. Dabei wird das im Patienten vorhandene Reservoir an positiven Erfahrungsmöglichkeiten und eigenen Stärken mit hypnotischen Techniken aktiviert und zur Bewältigung körperlicher/psychischer Probleme genutzt. Der Patient steuert dabei mit seinem unbewussten Wissen über die Lösung der Problematik den therapeutischen Prozess. Der hypnotische Bewusstseinszustand ähnelt den physiologischen Vorgängen die während einer tiefen Entspannung oder Meditation erlebt werden können. Patienten beschreiben diesen Bewusstseinszustand „wie kurz vor dem Einschlafen“, wenn die Umwelt zurücktritt, der Körper zur Ruhe kommt und man eher in spontan auftretenden Bildern denkt.

Bei welchen Problemen und Symptomen hilft Hypnose?

Hypnose ist bei vielen verschiedenen Krankheitsbildern eine nachgewiesen wirkungsvolle Heilmethode. Sie wird bei sämtlichen Krankheitsbildern angewendet, für die Psychotherapie indiziert ist. Wenn Hypnose in der Psychotherapie eingesetzt wird, dann spricht mach auch von Hypnotherapie.

Indikationen für Hypnose sind beispielsweise

- Depressionen
- Ängste
- Zwänge
- posttraumatische Störungen
- Essstörungen v.a. Bulimie
- Süchte und Abhängigkeiten (z.B. Tabakentwöhnung)
- Aufmerksamkeits- / Verhaltensstörungen und Hyperkinesien bei Kindern

Kontraindiziert ist der Einsatz bei Psychosen.

Im Bereich der Psychosomatik wird Hypnose erfolgreich eingesetzt bei:

- Schmerzen
- Magen-Darm-Erkrankungen
- Hauterkrankungen (Neurodermitits)
- Erkrankungen der Atemwege (Asthma bronchiale)
- Reduktion von Ängsten und Schmerzen in der Krebsbehandlung
- Ungewollter Kinderlosigkeit
- Tinnitus

Insgesamt wirkt Hypnose bei allen stressbedingten Problemen und Erkrankungen, weil sie in der Lage ist, physiologische Stressreaktionen zu beeinflussen.

Eingesetzt wird Hypnose auch in der Zahnheilkunde zur Schmerzbewältigung und bei der Geburtsvorbereitung.

Wissenschaftliche Belege zur Wirksamkeit von Hypnotherapie

Insgesamt wurden bislang rund 170 internationale Veröffentlichungen wissenschaftlich fundierter Studien zur Wirksamkeit der Hypnotherapie gefunden. Deutlich ist das breite Anwendungsspektrum von Hypnose, das von der vielfältigen Nutzung im psychotherapeutischen Bereich bis zur Unterstützung medizinischer Maßnahmen reicht. Hypnose kann auch wirksam zur Raucherentwöhnung und zur Reduktion von Übergewicht eingesetzt werden. Sehr gut belegt ist die Wirksamkeit von Hypnotherapie bei psychosomatischen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Migräne und anderen chronischen Schmerzen aber auch bei Reizdarm (Colon irritabile), Bluthochdruck, Asthma und Neurodermitis. Ebenfalls gut belegt sind die Behandlung von Angststörungen wie z.B. Schlangenphobie oder Prüfungsangst. Das trifft auch auf Schlafstörungen und nicht-organischen sexuellen Funktionsstörungen. Bemerkenswert ist das Spektrum zur Anwendung der Hypnose im medizinischen Bereich: Anästhesie und Entspannung bei chirurgischen Eingriffen und bei radiologischen Untersuchungen, Unterstützung des Heilungsprozesses und der Befindlichkeit nach chirurgischen Eingriffen, Verlängerung der Überlebenszeit bei Krebs, Reduktion von Übelkeit, Erbrechen und anderen Nebenwirkungen bei Chemotherapie, Schmerzen bei Krebserkrankung, Geburtsvorbereitung und Schmerzen vor und bei der Geburt, Beschleunigung des Heilungsprozesses bei Verbrennungen und Knochenbrüchen, Behandlung von Warzen, Tinnitus und anderer spezieller Krankheitsbilder und schließlich die Anwendung von Hypnose beim Zahnarzt.

Über alle Anwendungsbereiche hinweg liegt die Erfolgsquote von Hypnotherapie im Mittel bei rund 70%. Damit ist Hypnotherapie anderen gebräuchlichen Psychotherapieverfahren mindestens ebenbürtig. In mehreren Studien zeigte sich die Vereinbarkeit von Hypnotherapie mit anderen Therapierichtungen. Hypnose ist zusammen mit Verhaltenstherapie wesentlich wirksamer als Verhaltenstherapie allein. Hypnotherapie kann mit Tiefenpsychologischer Therapie zur Hypnoanalyse, mit Gesprächstherapie oder mit Systemischer Therapie kombiniert werden.

Bühnenhypnose

Das öffentliche Bild der Hypnose wird durch Bühnenhypnosen geprägt, bei welcher der Hypnotisierte wie ein Roboter Befehle eines Hypnotiseurs ausführt. Bühnenhypnose haben nichts mir der als therapeutisches Verfahren eingesetzten Hypnose zu tun, sondern sind Zaubertricks, mit denen der Bühnenhypnotiseur sein Publikum unterhalten will.

Ist Hypnose gefährlich?

Hypnose ist nicht gefährlich. Es trifft nicht zu, dass man während der Hypnose seinen Willen verliert, noch Dinge über sich erzählt, von denen man nach dem Aufwachen nicht mehr weiß, noch dass die Gefahr besteht, aus der Hypnose nicht mehr zu erwachen.

Wer ist hypnotisierbar?

Die Hypnosefähigkeit entspricht wie andere Parameter, z.B. Intelligenz, Körpergroße der Gaußschen Normalverteilung. Die meisten können Hypnose in einer mittleren Hypnosetiefe erfahren. Nur wenige können Hypnose gar nicht erfahren und ebenso so wenige können Hypnose in besonders hohem Maße erfahren.

Lage

Skizze Anfahrt

Praxis Harrer
Bruckenäcker 4
70565 Stuttgart

Die Praxis liegt im Süden vom Stuttgart, zwischen den Ortsteilen Vaihingen und Möhringen, und ist mit dem Auto über die A8 und A81 gut erreichbar. Die U-Bahn Haltestelle "Wallgraben" ist ca. 5 Gehminuten von der Praxis entfernt.

Anfahrt

Routenplanung (google maps)

Öffentliche Verkehrsmittel (VVS)

Impressum

Tanja Harrer, Praxis für Psychotherapie
Diplom Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin

Bruckenäcker 4
70565 Stuttgart

tel.     0711 - 5062 4861
fax.    0711 - 5062 4862
mail.  info@praxis-harrer.de

Angaben gem. §15 TMG

Kassenärztliche Vereinigung:
KV Nord-Württemberg, Albstadtweg 11, 70567 Stuttgart, tel. 0711 - 7875-0

Heilerlaubnis / Approbation:
Approbation als Psychologische Psychotherapeutin durch das Regierungspräsidium Stuttgart

Zuständige berufsstänische Kammer:
Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg

Links auf andere Webseiten

Deutsche Gesellschaft für Hypnose
http://www.hypnose-dgh.de

Klingenberger Institut für Klinische Hypnose
http://www.hypnose-kikh.de

Gutachtenstelle Stuttgart
http://www.gutachtenstelle-stuttgart.de

Stand: 01.01.2018

Rechtliche Hinweise

Copyright

Die durch den Verfasser erstellten Inhalte auf diesen Seiten (Texte, Bilder, Grafiken, Dateien, etc..) unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Erstellers. Soweit die Inhalte auf dieser Seite von Dritten erstellt wurden, sind diese besonders gekennzeichnet und unterliegen ebenfalls dem Urheberrecht.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein vollständiger Schutz der Daten vor einem unbefugten Zugriff durch Dritte ist leider nicht möglich.

KieselFlussNebelStrudel

Kontakt

tel.    0711 - 5062 4861
fax.   0711 - 5062 4862

mail. info@praxis-harrer.de

©2018 I praxis harrer
zurück